Design

Valérie Damidot: "Die Show D & Co hat mein Leben verändert!"

Pin
Send
Share
Send
Send


© Cyril Bruneau / M6

Schon fünf Jahre! Valérie Damidot feiert das Jubiläum ihrer Show D & Co, bei der Emissionen auf das Dekor gestoßen wurden. Die Gelegenheit für ein Interview hinter den Kulissen der Show ...

Wie viele Leute bitten um Ihre Intervention? Und ist die Wahl einfach?

Valérie Damidot Nein! Wir erhalten etwa 3.500 Anfragen pro Monat für D & Co. Die "Rollen" machen eine erste Sortierung. Dann bewegen sie sich, um zu sehen, ob es machbar ist. Dann gehen wir mit Pascale, dem Dekorateur, an Ort und Stelle, um die Familien zu treffen und zu sehen, wie wir ihr Problem lösen können. Es ist ein Casting und wir sind bereit, wenn wir Favoriten haben.

Und was sind deine Favoriten?

Valérie Damidot : Eigentlich möchte ich denen helfen, die es besonders brauchen, wenn es Kinder gibt. Das bedeutet nicht, in Elend zu geraten, aber ich weigere mich, zu denen zu gehen, die gepanzert sind. Sie brauchen uns nicht.

Was wir im Fernsehen sehen, ist die Realität oder ist es etwas anders?

Valérie Damidot : Genau das ist es. Und ich kann Ihnen sagen, dass die Renovierung eines Hauses in 8 Tagen eine Herausforderung ist. Auf einigen Seiten arbeiteten wir wie verrückt. Wie bei Manu, Melanie und ihren 5 Kindern. Oder Laëtitia im Jahr 2008, ein junges Mädchen, das den Gebrauch seiner Beine auf einem Motorrad verloren hat und für das wir das Haus komplett umgebaut haben. Wir arbeiten im Team mit dem Klempner, dem Elektriker, dem Gipser, dem Maurer ... Und die Arbeit ist, sonst müssten es die Journalisten sagen!
Ich nehme an allen Arbeiten teil. Ich habe gelernt zu basteln, Boxen zu heben. Mir wurden auch meine Grenzen bewusst. Ausdauer, es dauert, wenn Sie um 5 Uhr morgens fertig sind, um die Fristen einzuhalten!

Woher kommen die Möbel und Gegenstände?

Valérie Damidot : Ich schaue, ich schaue viele Websites an, ich gehe in die Läden. Es gibt Verbrauchermarken, die ich sehr mag, wie Alinéa, Castorama, Leroy-Merlin, Fly ... Auf der anderen Seite hasse ich Ikea. Ich musste in fünf Jahren nicht mehr als drei Ikea-Objekte verwenden. Dies ist jedoch der Name, der immer wieder zurückkommt, wenn er über mein Dekor spricht.
Darüber hinaus wenden sich immer mehr Hersteller an uns. Anfangs war das nicht der Fall!

Hat sich Ihr Dekorationsstil seit Beginn der Show geändert?

Valérie Damidot : Wahrscheinlich! Ich lebe nicht in einer Blase. Wir gehen zur Ausstellung "Häuser und Objekte", wir folgen Trends, Modi, neuen Produkten. Ich war die erste, die die gedruckte Leinwand zeigte. Und jetzt sehen wir in allen Dekorationsmagazinen.

Geben Ihnen die Leute Anweisungen oder haben Sie eine Carte blanche?

Valérie Damidot : Manchmal haben sie eine ganz bestimmte Vorstellung. Ansonsten ist es eher ein Thema. Wir passen uns an Und sie werden nicht enttäuscht. Ehrlich gesagt! Wir verbringen zu viel Zeit mit ihnen, um das Projekt vorzubereiten und die Arbeit zu erledigen. Sie können nicht enttäuscht werden!

All dies soll im Budget des Eimers bleiben, der berühmte Müllcontainer, der uns ärgert, aber die Basis der Show ist. Wenn Kinder mich nach einem Zimmer fragen, das Scoubidou oder Narnia (Ende Mai in der Show zu sehen ist), weiß ich von Anfang an, dass es nicht einfach sein wird. Lizenzen sind sehr teuer!

Wie hat sich die Show in 5 Jahren entwickelt?

Valérie Damidot : Für die erste Sendung am 22. April 2006 haben wir uns auf den Weg gemacht. Ich erinnere mich noch daran. Es war bei einem jungen Paar mit zwei Kindern. Sie brauchten noch ein Zimmer. Seitdem hat sich die Show nicht wirklich bewegt. Wir haben das Konzept verfeinert, ein Team gebildet und ich habe den Overall in der zweiten Saison hinzugefügt. Es ist noch praktischer. Auf der anderen Seite haben wir immer mehr ehrgeizige Projekte, besonders in der Hauptsendezeit. Es muss gut variieren. Insgesamt haben wir 240 in 5 Jahren gemacht.

Vor D & CO waren Sie Journalist. Die Show hat Sie berühmt gemacht. Und was noch?

Valérie Damidot : Es hat mein Leben verändert. Vor und nach D & CO wird es eine geben. Erstens ist es ein fantastisches menschliches Abenteuer. Ich verbringe viel Zeit mit Familien. Nach den Sendungen bleiben wir in Kontakt. Sie laden uns zu einem Drink ein, geben uns Neuigkeiten von den Kindern.

Und dann gibt es das Team, zwischen 50 und 80 Personen, je nach Programm. Ich bin häufiger bei ihnen als bei meiner Familie. Wir leben zu 3/4 der Zeit zusammen. Ich wurde über Nacht zum TV-Star, aber sie sind die Champions. Und ich danke ihnen!

D & CO in 5 Jahren, was ist das?

Valérie Damidot : Ich hoffe, dass es im Robert Debré Hospital immer noch viele weitere Sonderangebote wie diesen Winter gibt. Warum nicht Schulen? Aber mein größter Wunsch ist es, weiterhin Spaß mit demselben Team zu haben
In 5 Jahren. es wird ungefähr 50 Jahre alt sein. Es wäre ein toller Geburtstag!

Um sich für die Show zu bewerben, klicken Sie hier

Und du, was denkst du über Valérie Damidot und seine Show? Nehmen Sie an der Debatte in den Kommentaren teil

Pin
Send
Share
Send
Send